:POWEREDBY_black-wickelschen:
Fragen um Erinnerungen

So das nenne ich die perfekte Stimmung zum Schreiben. Die Sorgen, die ich durch die Abschlussprüfung hatte sind seit heute weg, denn jetzt kann ich eh nichts mehr ändern. Wie schnell es doch vorbei sein soll... einfach so mit ein paar Blättern Papier die man ausfüllt. Nunja, ich hoffe das lernen hat sich gelohnt.

Nundenn... .mir schoßen eben als ich noch einmal schnell eine weitere Zutat, auch genannt Cola, für meine Barcadicola, zu kaufen ein paar Sätze ein.

Wie oft muss man verletzt werden, dass es nicht mehr wehtut?

Das ist eine Frage die man sich stellen sollte.. finde ich jedenfalls. Also ich glaube bei mir wird es nie enden. Ich überwinde vieles nicht... aber dränge einiges in den Hintergrund.. es taucht nur immer mal wieder auf. So wie heute...

Ist Naivität denn wirklich so schlimm?

Ich finde nicht... ich wahr früher noch viel Naiver als heute, dass hat sich aber durch verschiedenste Erfahrungen einfach geändert. Durch Verletzungen kann man sich nicht mehr so schnell auf einen Menschen einlassen. Schade drum, aber das macht ja auch jeder Mensch durch.

Worauf ich hinaus will... wieso kann ich einiges nicht überwinden.. und wieso passieren Dinge, die einen auf den Erdboden wieder zurückholen in den schönsten und freiesten Momenten? Ich verstehe das nicht. Ist es einem vergönnt?

Meine Reaktion auf Dinge... die mittlerweile Jahre her sind, mein Herz jedoch immernoch belasten, sind immernoch genauso wie am ersten Tage. Zittern... weiche Knie... das Gefühl jederzeit umzukippen. Und nach dem erlösenden "Nicht mehr erblicken" die Tränen die man zurück halten muss. Ich finde das sehr schade.. und weiß auch ganz genau, dass es mir heute wieder im Kopf umherschwirren wird.

Und warum passieren mir Dinge... die mich auseinander gerissen haben gleich noch ein zweites Mal?

Ich schätze, dass meine Menschenkenntnis doch so schlecht ist. Das wird es sein. Man lernt Menschen kennen... sie sind herzlich, zärtlich, lieb und verständnisvoll... man tauscht Blicke, Gesten und Berührungen und dann... ein Cut.. der für mich immer zu schnell kommt. Und dann ist alles vorbei. Aufeinmal kein Kontakt mehr.
Das einzige was übrig bleibt... man fühlt sich verlassen, unverstanden und überflüssig. Es ist schwer zu beschreiben. Man sehnt sich nach der Person.. irgendwie, denn diese Person hat schließlich mein Herz berührt, doch fühlst du dich von der Person nur noch verhöhnt und verspottet.

Ich bin jedoch heute zum ersten Mal in der Versuchung zu der Person wieder Kontakt aufzunehmen, doch will man sich dieser blöße auch nicht hingeben, denn man kann die Situation und Reaktion nicht abschätzen in der sich der jenige befindet. Denn man fühlt sich schließlich belustigt.

Wenn man, wie heute, sehr nahe bei einander steht.. wie schon sehr lange nicht mehr. ISt es noch schwerer sich einfach umzudrehen und um einen Ruck zu bitten. Um das erwachsen sein auszukosten und einfach kindereien hinter sich zu lassen. Aber das kann man anscheinend nicht von jedem verlangen.

Ich finde es einfach schwer. Es sind so Dinge die einem im Kopf umherspuken. DIe immer wieder auf die Bildfläche kommen.


Wieso verletzt mich deine reine Anwesenheit?

Noch so eine Frage. Das ist bei vielen Personen der Fall, dass es mich einfach nur verletzt, wenn ich diese Person sehe. Es ist wirklich wie im Film, wo man die spielende Person mit offenem Mund starrend da stehen sieht und diese gerade einen Film mit einzelnen Dias vor sich ablaufen sieht. So ist es.

Und so viele Erinnerungen... vohin soll man nur damit? Wie kanalisieren das andere Menschen? Ich kann nicht einfach vergessen.

So viele Sorgen die man hat und verbirgt.. nicht öffentlich kund tut, oder sie nur anspielt und hofft jemand erkennt die Anspielung. Warum macht man denn sowas?

Aber irgendwie hat man doch immer Freund die die Oberfläche wieder heilen können. So wie heute. Freunde die Verständnis zeigen und nicht immer nur zurückweisen und mit den Worten trösten man solle doch vergessen. Das bringt mich nicht weiter. Die Versuche wurden gestartet, doch ohne Erfolg zuende gebracht.


Mache ich es mir nur so kompliziert in meinem Kopf oder erwarte ich zu viel ??

Das es die heile Welt nicht gibt, die sich warscheinlich jeder wünscht ist uns glaube ich allen bewusst. Doch könnte der Moment wo man die heile Welt findet gerne einmal einen Moment länger dauern ohne die Ernüchterung die einen Runterreißt.

Vielleicht ist es Frust über einen Selber?

Jeder Mensch verarbeitet anders. Mit Hilfe anderer erkennt man immer andere Wege, doch diese zu beschreiten muss auch erlernt sein.
Doch liebe ich den Moment der Einsicht, der anderen Sicht. Dieses Gefühl einer Befreiung.. das hören des Steines, oder bildlich des Groschens im Kopf. Es ist ein schönes Gefühl, doch reicht es leider auch immer nur bis zum erwachen oder des nächsten Ereignisses.


Manchmal habe ich das Gefühl den einzigen Zeitraffer an mir vorbeirauschen zu sehen.

Wenn ich jetzt Worte schreibe, kommen mir andere Erinnerungen in den Kopf die sich festgesetzt haben. Ein Zeitraffer durch alle Zeiten. Mit Personen die es nur noch in der Erinnerung zu scheinen gibt. Ist es nicht schade, wenn man den Zeitraffer an sich vorbeilaufen lässt wie oft und wie viele Gesichter wechseln? Situationen und Gefühle vermischen und vereinen sich. Das ist irgendwie faszinierend aber auch beängstigend.


Hat einen jeder Erinnerung wachsen lassen?

Ich denke schon. Schöne Zeiten und Gesichter die einen weiterbringen, die einen weiterentwickeln lassen und die man ab und zu im Laufe der Zeit wieder sieht und vielleicht sogar in einem anderen Licht, mit anderen Augen sieht.

So viele Erinnerungen die sich tummeln.

In verschiedenen Situationen kann so ein "Zeitsprung" jedoch auch sehr lustig sein. Wenn man spontan alte Gesichter wieder anruft. Das bringt ein manchmal doch zum Grinsen und zaubert das Strahlen zurück der Zeit zu der die Erinnerung entstand.


So viele Fragen... die unbeantwortet sind. So viele Erinnerungen die unverarbeitet sind. Soviele unausgesprochene Dinge. Doch sicherlich ist irgendwo wieder ein kleiner Moment der Erheiterung... doch die Dauer des Momentes ist die Frage...
13.5.09 20:01
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Bild + Design + Host
# 1
# 2
# 3
# 4

# 5
# 6
# 7
# 8
Gratis bloggen bei
myblog.de